Mi. Jun 16th, 2021

Bildungspartnerschaften

m Rahmen der städtischen Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus, die am 27. Januar 2019 in der Albert-Schweitzer Realschule stattfand, wurden zwei besondere Bildungspartnerschaften geschlossen. 

Die Albert-Schweitzer-Schule kooperiert zukünftig mit der städtischen NS-Gedenkstätte Villa Merländer. Unterzeichnet wurde die Bildungspartnerschaft von der Leiterin der Gedenkstätte, Frau Sandra Franz, dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld Herrn Frank Meyer, der Schulleiterin Frau Christa Lunkenheimer, dem Schülervertreter Nico Berghausen und dem Geschichtslehrer Herrn Matthias Schierbrand. Die Kooperation soll jährliche Besuche aller Klassen der 9. Jahrgangsstufe, Workshops, Hilfestellungen bei Facharbeiten und Referaten sowie Gedenkstättenfahrten beinhalten. Darüber hinaus wurde die erste europäische Bildungspartnerschaft zwischen der niederländischen Gedenkstätte „Nationaal Monument Kamp Vught“ und der Albert-Schweitzer-Schule geschlossen. Seit einiger Zeit fahren die Klassen 9 zu der Gedenkstätte auf dem ehemaligen Gelände die Konzentrationslagers Herzogenbusch. Voller Stolz unterzeichneten Ben Vrieling, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Gedenkstätte, Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, Christa Lunkenheimer (Schulleiterin der ASS), Nico Berghausen (Schülervertreter der ASS) und Matthias Schierbrand (Geschichtslehrer an der ASS) die zweijährige Kooperationsvereinbarung.

Innerhalb der Kooperation sind nun jährliche Fahrten aller Klassen 9, Erfahrungsaustausche zwischen niederländischen und Schülern der ASS sowie Hilfestellungen bei Referaten geplant.

Unsere bisherigen Bildungspartner:

Villa Merländer Krefeld

Nationaal Monument Kamp Vught – Vught, NL

Ansprechpartner: Herr Schierbrand

Hier finden Sie unseren Kooperationsvertrag mit den beiden außerschulischen Bildungsorten: