Mi. Jun 16th, 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, liebe Eltern der 4.-Klässler,

in diesem Jahr wird wegen der Corona-Situation auch das Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen anders ablaufen. Die Stadt Krefeld hat beschlossen, die überwiegende Zahl der Anmeldungen kontaktlos ablaufen zu lassen. Natürlich würden wir Sie und Ihr Kind lieber persönlich kennen lernen und auch Ihnen gern die Gelegenheit geben, mit uns zu sprechen. Aber zur Vermeidung der Übertragung des Corona-Virus müssen wir in diesem Jahr darauf verzichten.

Da wir auch keinen Tag der offenen Tür veranstalten konnten, können Sie sich auf unserer Webseite zum „Digitalen Tag der offenen Tür“ und auf unserer regulären Homepage einen Eindruck verschaffen.

Die Anmeldungen finden in diesem Jahr nur nach telefonischer Terminabsprache statt.

Wir benötigen Ihre Unterlagen für die Anmeldung bis spätestens Freitag, 05.02.2021 um 12:00 Uhr! Sie bekommen alle notwendigen Unterlagen zur Anmeldung von der Grundschule. Es handelt sich hierbei um:

  1. Kopien der letzten beiden Zeugnisse (Klasse 3, 1. Halbjahr Klasse 4)
  2. Empfehlung der Grundschule über die Schulform
  3. Anmeldeschein für die weiterführende Schule
  4. Anmeldeformular zur Datenerfassung
  5. Datenstammblatt der Grundschule

Zusätzlich benötigen Sie, falls vorhanden:

  • Eventuell eine Sorgerechtsbescheinigung oder Einverständnis des getrenntlebenden Elternteils
  • Adresse, Telefonnummer, E-Mail des getrenntlebenden Elternteils
  • Möglichst eine Kopie des Nachweises des Masernimpfschutzes
  • Zeugnisse einer anderen vorherigen Schule (Klasse 1-4)
  • Nachweis des Herkunftssprachlichen Unterrichts
  • Diagnosen zu LRS, Dyskalkulie
  • Diagnosen zu ADS, ADHS, Autismus, etc.

Wir benötigen von Ihnen: Ihre Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adresse und Notfalltelefonnummer inkl. Namen der Person(en)

Die Eltern der Kinder, die eine Gymnasial- oder Gesamtschul- und Realschulempfehlung haben, können Ihre Unterlagen zur Anmeldung in diesem Jahr ohne einen Gesprächstermin bis zum 05.02.2020 bei uns einreichen (abgeben, per Post senden oder durch Einwurf in den Briefkasten). 

Für Kinder, die eine eingeschränkte Realschul-Empfehlung oder eine Empfehlung für die Haupt- und Gesamtschule haben, möchten wir mit den Familien einen Gesprächstermin vereinbaren. In diesen Fällen denken wir, dass eine Beratung sinnvoll ist, damit keine Schulform gewählt wird, die eventuell nicht zu dem Kind passt. Hier und auch beim Vorliegen eines sonderpädagogischen Förderbedarfs machen Sie bitte telefonisch einen Termin für ein Gespräch aus unter 02151/770061. Die Gespräche finden vom 03.02.2020 bis 06.02.2020 statt. Die Zeiten sind Mittwoch bis Freitag von 9-12 Uhr und von 14-17 Uhr oder Samstag von 9-12 Uhr statt. 

Wichtig ist: zunächst werden die Anmeldungen an allen weiterführenden Schulen gesammelt. Mit der Abgabe der Anmeldung ist noch keine verbindliche Zusage verbunden. Bei der Anmeldung muss grundsätzlich ein Zweitwunsch angegeben werden. Denn manchmal reichen die Kapazitäten der Wunschschule nicht aus, um alle Kinder aufzunehmen. Die Reihenfolge der Anmeldungen ist dabei unwichtig. Es werden jedoch Faktoren wie Geschwisterkinder an der gleichen Schule, ausgewogenes Verhältnis von Mädchen und Jungen oder der Schulweg einbezogen. In einem stadtweiten Lenkungskreis wird dann die endgültige Zuweisung vorgenommen. Erst danach werden Sie von uns eine endgültige Zusage bekommen. 

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind und hoffen darauf, im kommenden Schuljahr wieder unter „normaleren“ Bedingungen arbeiten zu können.

Herzliche Grüße

Christina Eckhard, Schulleiterin