Mi. Jan 26th, 2022

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts fuhren am 2. Juli 20 Schülerinnen und Schüler mit Ihrem Geschichtslehrer Herrn M. Schierbrand zur Zeche Zollverein nach Essen. Dort bekamen die Schüler, die sich bereits intensiv mit der Industrialisierung und den harten Arbeitsbedingungen

auf einer Zeche im Geschichtsunterricht beschäftigt hatten, eine besondere Führung über das als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete weitläufige Zechengelände der Zeche Zollverein. Dabei zeigten zwei ehemalige Bergarbeiter den Weg der Kohle, die harten Arbeitsbedingungen der Bergleute und die verschiedenen Berufe auf der Zeche Zollverein. Als krönenden Abschluss des interessanten Tages genossen die Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Mittagessen in einem bekannten Essener Burger Restaurant. SB